01.jpg
   
 

Öffnungszeiten Rathaus

  Montag:  8.00 - 12.00 u. 14.00 - 17.00 Uhr 
  Dienstag: 8.00 - 12.00 Uhr
  Mittwoch:  8.00 - 13.00 Uhr
  Donnerstag:   8.00 - 12.00 u. 14.00 - 18.00 Uhr
  Freitag:  8.00 - 12.00 Uhr

Polling, ein Füllhorn der Kultur

kulturtag 2015

Am 20. Juni fand der 2. Kulturtag im Klosterdorf Polling statt und wie es aussieht, haben Veranstalter und Besucher den Tag, trotz des Regens, in vollen Zügen genießen können. Durch den meist ehrenamtlichen Einsatz unserer Kulturträger bleibt Pollings bedeutendes kulturhistorisches Erbe ganzjährig lebendig. Am Kulturtag war nun aber an 15 Stationen die ganze Vielfalt des kulturellen Engagements zwischen Tradition und Gegenwart zu erleben. Ein spezielles Zusatzangebot an Ausstellungen, Vorträgen und Führungen machte diesen Tag zu einem attraktiven Ereignis für groß und klein.

Neben den über viele Jahre zuverlässigen „Zugpferden“, wie Stiftskirche, Bibliotheksaal und Museum, waren die Highlights diesmal zweifellos das Ziegeleigelände mit dem alten Ringofen, die künstlerische Begegnung zwischen Bernd Zimmer und dem jungen Matthias Glas, neben den Austellungen von Michael Kreuter, Jürgen Schütt und Peter Schmid, die Führungen zu Thomas Mann, im Molkereimuseum und natürlich den Steinbrüchen. Zu den Kleinen kam die Maus Monzi auf Bauer Sepps Märchenbühne in den Raritätenstadl.
Unter dem Regen hatte leider der Musikverein besonders zu leiden, weil die geplanten Konzerte auf dem Kirchplatz buchstäblich ins Wasser fielen. Da müssen wir beim nächsten Mal eine gute Ausweichmöglichkeit finden.
Schon über die lange Vorbereitungszeit haben alle Beteiligten miteinander an der gemeinsamen Sache gearbeitet und sind sich darüber noch näher gekommen. Dieser besondere Teamgeist wird sicherlich weit über den Kulturtag hinaus anhalten.
Die Feuerwehr hatte den Verkehr im Griff, mit Pollinger Wein, Kuchen und Würstln war für das leibliche Wohl gesorgt und auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung haben seit Wochen und Monaten mit viel persönlichem Einsatz und Freude an der Sache alles Erforderliche für einen reibungslosen Ablauf getan. Die gute Stimmung haben nicht zuletzt die Besucher, trotz des immer wieder einsetzenden Regens, mitgebracht. Wenn also der Funke auf die Gäste übergesprungen ist, haben wir unser gemeinsames Ziel erreicht und können glücklich und zufrieden sein.
Daher sei an dieser Stelle allen Mitwirkenden sehr herzlich gedankt.
Unser Dank gilt selbstverständlich auch unseren Sponsoren, der Firma Roche in Penzberg und der Bayernwerke AG für ihre großzügige finanzielle Unterstützung – in Vorfreude auf den nächsten Kulturtag.
Michael Jarnach
Kulturreferent der Gemeinde