Wichtige Informationen

07.12.2021

Der Nikolaus auf Bulldogtour in Polling, Etting und Oderding

Am Samstag und Sonntag, 4. und 5. Dezember 2021, kam, wie von der Gemeinde bestens vorbereitet und angekündigt, wie letztes Jahr, der Nikolaus mit seinem Chauffeur und in diesem Jahr mit dem Krampus auf dem festlich geschmückten Oldtimer-Bulldog durch Oderding, Etting und Polling gefahren, begleitet von zwei Engeln als Nachschubteam, um die Kinder, aber auch viele Eltern- und Großelternherzen, zu erfreuen. Der Nikolaus und der Krampus ließen es sich natürlich bei ihrem Besuch in Oderding nicht nehmen, über die neue Fußgängerbrücke zu gehen und diese in Augenschein zu nehmen. Anschließend fuhr das Nikolausteam auf dem Bulldog durch Oderding. Dem Nikolaus lag aber auch sehr am Herzen, bei der Corona-Teststation einen Zwischenstopp einzulegen, um das fleißige Personal mit einer kleinen Aufmerksamkeit zu erfreuen und ihnen damit für ihren unermüdlichen Einsatz „danke“ zu sagen.

Danach ging es weiter nach Etting, wo auch hier, wie in Oderding, trotz widriger Wetterverhältnisse, viele Nikolausfans zu den Treffpunkten erschienen. Am alten Schulhaus wurde sogar ein gemeinsames Nikolauslied angestimmt und die eifrigen Sängerinnen und Sänger mit einer Mandarine als Vitaminstoß belohnt. Um ca. 17 Uhr war dann für das Nikolausteam der erste Tag mit leicht feuchten Gewändern beendet, trotz der genialen Konstruktion von Josef, der am Tag zuvor einen riesigen Sonnenschirm als Regenschutz auf die Nikolausplattform des Bulldogs zauberte.

Am Sonntag, den 5. Dezember, besuchte dann pünktlich um 14:30 Uhr, nach dem ebenfalls ausgefeilten Besuchsplan, das Nikolausteam Polling. Auch hier, wie am Tag zuvor, wurde der Nikolaus an den angegebenen 10 Treffpunkten unter Einhaltung der Hygieneregeln sehnsüchtig von den Familien erwartet und nach einer kleinen Ansprache des Nikolaus und dem Austeilen von Lebkuchen-Nikoläusen und Mandarinen mit viel Beifall wieder verabschiedet. Die hierfür von der Weiß‘ schen Himmelsbäckerei 450 Stück gebackenen Lebkuchen-Nikoläuse wurden großzügig von Maria Weiß für die Kinder gespendet. Nachdem es Petrus an diesem Tag mit dem Wetter viel besser meinte, konnte das Nikolausteam wieder zufrieden gegen 17 Uhr den verdienten Feierabend antreten, nur der Nikolaus nicht, der noch einige Besuche vor sich hatte.

« zurück